Frauenchor Marmecke

 
  "Aus einem Ständchen wurde mehr..."

Im Oktober 1988 trafen sich ca. 30 Marmecker Frauen, um Herrn Pastor Josef Löcker zu seinem 50. Priesterjubiläum ein Ständchen zu bringen. Doch bei diesem einen Ständchen blieb es nicht. Nachdem der Auftritt erfolgreich überstanden war, beschlossen die Frauen einen Chor zu gründen. Ein provisorischer Vorstand wurde gebildet. Am 6. April 1989 fand dann die erste Generalversammlung, und damit die offizielle Gründugsversammlung des Frauenchores statt.

Holde Duffey lenkte bis 1995 die Geschicke des jungen Chores. Dann wurde sie von Hannelore Beckmann abgelöst, die bis 2003 Vorsitzende war. Ab Januar 2003 steht Sabine Jaspers nun an der Spitze der Marmecker Sängerfrauen.

frchor4   
   Dirigent von der ersten Stunde an und bis zum Zusammenschluss mit dem Männerchor war Georg Koch, der mit seinem Einsatz auch maßgeblich dazu beitrug, dass dieser Chor entstehen konnte. Somit gab es in Marmecke neben dem Männergesangverein "Rüsper Klang" nun einen zweiten Chor.

Es folgten dann auch bald gemeinsame Auftritte mit dem "Rüsper Klang", unter der Leitung von Georg Koch. Zu besonderen Anlässen probten die beiden Marmecke Chöre gemeinsames Liedgut ein, um dann als "Gemischter Chor" auftreten zu können.

 
 
Seit Gründung des Frauenchores Marmecke im Jahr 1988 ist Georg Koch der Chorleiter des Vereins. Bis heute ist er diesem Amt, das er ehrenamtlich ausübt, treu geblieben.

Ursprünglich sollte es nur ein "Ständchen" für den scheidenden Pastor werden, doch daraus wurden über 20 Jahre Chorgeschichte.

Immer häufiger übte er mit dem Männer- und dem Frauenchor das selbe Liedgut ein, welches dann einmal im Monat in einer gemeinsamen Chorporbe zusammen geübt wurd. Ca. 40 Sängerinnen und Sänger zweier Chöre vereinte er dann zu einem "Gemischten Chor".


 koch
Erster und einzigster Dirgent:
Georg Koch